HP301 + 301XL Color Nachfüllanleitung

Passende Angebote finden Sie hier

Grundsätzliche Vorbereitung für das Nachfüllen:

Nachfüllen kann eine riesige Sauerei werden - besonders für Neueinsteiger bzw. ungeübte:

Um den Hausfrieden gerade zu halten sollten ein paar Grundsätzliche Regeln beachtet werden.

1.) Bauen Sie sich eine Nachfüllbox:
Ich nehme dafür einen Kopierpapierkartondeckel und lege ihn mit jeder Menge Küchenrollenpapier aus, damit auch gar nichts durchsuppt
2.) Eine zusätzliche Küchenpapierrolle kann auch nicht schaden.

3.) Was sonst noch so gebraucht werden könnte, sehen Sie >>hier

So nun sind Sie bestens gerüstet und es kann losgehen...

Nachfüllen der HP Farbpatronen

Die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Nachfüllen, ist das die Patrone nicht ganz leergedruckt ist.
So verhindern Sie das Austrocknen und Verstopfen der Düsen, der Schwamm im Inneren der Patrone bleibt geschmeidig.

Stellen Sie die Patrone auf ein Küchtuch und schauen Sie sich den Abdruck der Farbe an.
Wenn diser Abdruck gleichmäßig und durchgehend ist, kann die Patrone bedenkenlos nachgefüllt werden.

Sollten Unterbrechungen zu sehen sein die mehr als 30% ausmachen, raten wir vom Nachfüllen und ab und empfehlen eine neue Patrone.

So sollte es aussehen! Durchgehend!

So sollte es sein...
So sollte es sein...

Aufkleber abziehen

Ziehen Sie den Aufkleber von der Patrone... Meistens sitzt dieser recht fest, also nicht wundern... aber er geht immer ab...


Farbpatronen

Die Farbpatrone verfügt nur über 3 Farbkammer. ( siehe Bild )
Dort können Sie egal über welches Nachfüllloch die Nachfülltinte in die Patrone reinspritzen. (Wir empfeheln allerdings das auf unserem Bild!)

Nun füllen Sie ca. 3-5ml

bzw. soviel Tinte hinein bis oben am Einfüllloch die Tinte in Form von kleinen Blubberbläschen wieder herauskommt.

Nun ist etwas zuviel Tinte drin und Sie ziehen ca. 1ml wieder heraus.


Aber Achtung: Wenn du die Starterpatronen befüllen willst, dann solltest du in jedem Fall die Farbkammern prüfen welche Farbe wo drin ist. Es ist in letzter Zeit vorgekommen das die Tinte anders angeordnet ist wie bei den normalen Patronen:

Nachfüllen

Der Aufkleber auf der Patrone verhindert das schnelle austrocknen der Patrone und genau aus diesem Grund sollte die Patrone auch wieder mit Klebeband verschloßen werden.
Allerdings hinten befindet sich ein Belüftungssystem und dieses muß auf jeden Fall freibleiben damit die Patrone "Atmen" kann.

3. Verschließen

Patrone schmiert oder druckt gar nicht...

nach dem befüllen?

Das liegt dann mit großer wahrscheinlichkeit daran das immer noch zuviel Tinte beim nachfüllen eingefüllt wurde. Ziehen Sie einfach dann etwas mehr Nachfülltinte wieder raus und probieren es dann noch einmal.

Passende Angebote finden Sie hier

Druckerresett statt Patronenresett?

Eine Idee eines fleissigen Leser`s vom 29.01.2012:

Hallo und herzlichen Glückwunsch zu Eurem Portal,
 
es geht hier um den Drucker HP 3050 j 650 Series und die nicht mehr benutzbaren Tintenpatronen 301 und 301 XL.
Richtig ist, daß der Drucker aus der 3050 - ger Serie sich die letzten 3 Tintenpatronen merkt , die trockengelaufen sind und wieder aufgefüllt nicht mehr funktionieren. Der Drucker zeigt beim Druck-Wunsch z.B. die 1 und nach ein Paar Sekunden wieder die Null.
NICHTS GEHT MEHR:

ICH HABE MEINEN DRUCKER AUF WERKSEINSTELLUNG RESETET:

Wie geht das ?
1. Klappe auf und die Tintenpatronen ( alle) entfernen und die KLAPPE schließen.
2. Stechker raus , also von Netz trennen.
3. Die CANCEL- Taste und die unterste WEISSE Taste neben dem Display ( Funktion Farbdruck) zusammen drücken und den Stecker wieder einsteckern, also wieder unter Strom setzen, und dabei die beiden Tasten ca. 10 Sekunden gedrückt halten , bis sich der Drucker meldet., meist durch ein Geräusch der Walzen.
Jetzt dem Dispay folgen : Sprache : Deutsch --- OK
Kontinent: Europa --- OK usw.
Dann kommt:  Tintenpatronen nach Bedienungsanleitung einsetzen: Klappe auf und die Patronen einsetzen, Klappe zu und
dem Display folgen ....
Testseite drucken und Testseite danach scannen , damit sich der Drucker ausrichtet.
Der Rest ist ein Kinderspiel und das Ding druckt wieder.
Mit der Werkseinstellung werden sämtliche gespeicherten Daten, eben auch die Patronen Nummern gelöscht.
Ich denke , daß sich andere HP-DRUCKER auch auf diese Weise überlisten lassen.
Bei meinem Drucker hat es schon mehrfach funktioniert.
Manchmal muß man das ein zwites Mal durchführern, weil man vielleicht zwischendurch die Tasten nicht permanet gedrückt hat
.
Ich hoffe Euch hier etwas weiter geholfen zu haben und viel Erfolg beim HP - Reseting.
 
Mit freundlichem Gruß
 
Euer Drucker

Danke für deinen Beitrag und ich schließe mich der Meinung an, das die Grundidee richtig gut ist und werde das mal in der nächsten Zeit mit verschiedenen DDruckern ausprobieren:

Ein Beitrag von R.W.vom 17.11.2015

Hi,

hab zwar noch nichts bei euch bestellt aber ich finde die Idee gut!

Ich habe einen HP 4636 und heute vom hp support den reset befehl abgefragt, ich bin der Meinung das steht der Allgemeinheit zu, also hier für eure Seite.

Im Normalmenü:  Haus – Strich – Haus - Haus



Mit freundlichen Grüßen

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1131.

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden.
Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!