Nachfüllgrundlagen:

Passende Angebote finden Sie hier

Grundlagentechniken des Nachfüllens:

Als ich vor einiger Zeit auf der Combär ( Berlin`s größte Computermesse ) war, hatte ich ein interessantes Erlebnis...

An einem der Nachfülltintenstände stand eine Frau mittleren Alters und ließ sich gerade erklären wie Ihre HP Druckerpatrone nachgefüllt wird.

Nachdem der Verkäufer ihr das erklärt hat, fragte die Gute wie Sie eigentlich die Tinte aus der Flasche in die Spritze bekommt...

Nach einen doch verdutzten Gesicht fing der Verkäufer schallend an zu lachen und meinte zu der guten Frau: " Na das weiß doch wohl jeder!"

Sie wußte das nicht, sagte dies dem Verkäufer und ließ Ihn stehen.

Ich zog auch in eine andere Richtung von dannen...

Nach einer Weile kreuzten sich unsere Wege am Stand von TiDis und ich bekam mit wie Sie die gleiche Frage wie zuvor stellte.
Der Verkäufer reagierte völlig anders als der davor.
Er meinte, das ist gar kein Problem und wenn Sie möchten zeige ich Ihnen das gerne und Sie dürfen auch mal probieren...

Jetzt war ich verdutzt und neugierig wie er das anstellt.

Er nahm eine Spritze und eine Nadel sowie eine Flasche Düsenreiniger ( ist ja flüssig ), steckte die Nadel auf die Spritze und öffnete die Flasche und zog ganz einfach den Düsenreiniger in die Spritze... ( Wie das geht zeige ich euch weiter unten ).

Man merke die Kundin fühlte sich verstanden und freute sich über soviel Hilfsbereitschaft.

Fazit:

Man vergißt so ganz schnell, wenn man ein Fachidiot ist, das andere Menschen bei weiten nicht unbedingt die eigenen Erfahrungen und das Wissen teilen.

Also habe ich beschlossen diese Rubrik hier ins Leben zu rufen:

Ich bitte um Mitarbeit:

Da ich eine Art Fachidiot bin und sicherlich bei weiten nicht darauf komme an was man alles so denken muß wenn man mit dem Nachfüllen das erste mal zu tun hat... helft mir!

Fragt mir Löcher in den Bauch... damit diese Rubrik hier wachsen kann:

Mail an: redaktion@der-refiller.de

PS: Bitte wirklich nur Fragen rund um das Nachfüllen. Warum wir Leben, wie die nächsten Lottozahlen sind oder warum Kamikazepiloten einen Sturzhelm tragen weiß ich nicht und gehört hier auch nicht her...

Haftungsausschluss

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden. Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen.
Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren!
Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.

Passende Angebote finden Sie hier

Namen und Nummern:

Schreiben Sie sich zu dem Druckermodell auf jeden Fall die Nummern auf, die direkt auf der jeweiligen Druckerpatrone / Laserkartusche steht:

Tintenpatronen nachfüllen lassen...

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen Ihre Tintenpatrone mit eingebauten Druckkopf in einem Nachfüllshop wieder auftanken zu lassen, dann dürfen Sie die Patrone auf keinen Fall Leerdrucken.

Das kann dazu führen das Ihre Patrone zwar wiederbefüllt wird, aber dennoch nicht mehr funktionieren möchte. Merke: Immer bei ca. 10% verbleibenden Inhalt auffüllen lassen.

Achtung bei "bunten" Mischungen...

Oft kommt es vor das gerade über Auktionskäufe einem eine bunte Mischung ( unterschiedliche Hersteller ) an Patronen in das Paket gelegt wird. Allerdings kann das zu Ärger mit dem Druckkopf führen. Gerade Epson Drucker sind ganz spezielle Kandidaten wenn es darum geht mit Patronen verschiedener Hersteller zu arbeiten...

Die Lösung: Bevor Sie eine neue fremde Druckerpatrone einsetzen, spülen Sie den Druckkopf mit der jeweiligen Originalpatrone einfach durch. Keine zur Hand? Na dann mit Düsenreiniger! Auch nicht? Schlechte Ausrüstung!
Dann gibt es nur noch 2 Möglichkeiten... Entweder volles Risiko oder aber Originalpatronen oder Reinigungspatronen kaufen und nicht leerdrucken, sondern immer nur zum spülen nehmen.