DR Nachfüllanleitungen

Passende Angebote finden Sie hier

Garantieverlust durchs Nachfüllen?

In dieser Frage herrscht nach wie vor eine sehr große Verunsicherung. Die EU hat vor Jahren schon geurteilt und entsprechende Gesetze auf den Weg gebracht, das nachfüllen Grundsätzlich seit 2005 möglich sein muß.

>> mehr dazu am Ende der Rubrik im 2ten Teil <<

Easy Refill

Hier stellen wir dir die verschiedenen Nachfüllmethoden für deinen Tintenstrahldruckerpatronen vor!

Sollte deine Patrone oder Lasertoner nicht dabei sein,

Frag Sie mich!

E-Mail: redaktion@derrefiller.de

PS: Wir übernehmen keine Haftung für evtl. austretende Tinte oder ähnliches. Wir haben unsere Anleitungen nach besten Wissen und Gewissen erstellt. Du füllst auf eigenes Riskio nach!

Nachfüllanleitungen_______________________________

__________________________________________________



Garantieverlust durchs Nachfüllen? 2ter Teil

Wenn du Fehler machst oder einfach nur die Falsche Nachfülltinte verwendest, kann es vorkommen das der Druckkopf verstopft oder auch die Recycelten Patronen auslaufen.

Dann würde ich für den Fall, als Hersteller auch sehr gerne die Schuld von mir weisen, was dann auch berechtigt ist, allerdings auch hier noch die Rechtssprechung nicht eindeutig ist.

Fazit: Beim Sachgemäßen Gebrauch von kompatiblen und Recyclingprodukten kann der Hersteller die Garantie nicht verweigern.

Es wird oft versucht, evtl. defekte an den Maschinen auf den Gebrauch von kompatiblen Produkten zurückzuführen und oftmals kommen die Reparaturwerkstätten der Hersteller damit auch beim Gros der Reklamationen durch, weil du als Verbraucher es meist nur hinnimmst.

_________________________________________
Konkretes Beispiel:

Multifunktionsdrucker, Scanner defekt...

An Herstellervertragspartner mit detailierten Fehlerbericht gesendet und nach 3 Wochen wieder erhalten mit einem Beipackzettel das der Drucker aufgrund des Einsatzes von nicht Originaltintenpatronen jetzt nicht mehr druckt und eine Reparatur außerhalb der Garantiebestimmungen liegt und diese damit Kostenpflichtig wäre.

Jetzt wurde es Lustig: Die gleiche Maschine wieder eingeschickt, mit ebenfalls dem detailierten Fehlerbericht: Jetzt dauerte die Rücksendung nur 2 Wochen und enthielt die gleiche Aussage wie beim ersten Versuch.

OK, Radikalmaßnahme:

Hotline kontaktet, Problem geschildert und eine sogennate RMA Nummer zugewiesen bekommen... und schwubs wurde der Drucker sogar auf Kosten des Herstellers abgeholt...
Natürlich war der Fehlerbericht wieder dabei und Kopien der ersten beiden Diagnosen von Seiten der Werkstatt....

Nach nunmehr 5 Wochen rief unser Werkstattleiter an und wollte sich nach dem Stand der Dinge erkundigen...
Nach einigem hin und her sei der Drucker nie bei Ihnen angekommen...

Abholschein hingefaxt und dennoch wurde die Maschine nicht gefunden... aber aus Kulanz dann einen Nagelneuen Drucker zugesendet bekommen...

Fazit: Am Ball bleiben und nicht locker lassen...

Auf eine Stellungsnahme, warum der Druckkopf kapput sein soll, wenn der Scanner nicht funktioniert, warten wir von der Vertragswerkstatt noch heute. ( geschehen a.d. 2006 )

PS: Also der Drucker druckte einwandfrei, bevor er auf Reisen ging und unser Kunde hatte nur Originalpatronen verwendet... die der Grundausstattung und gerade mal ein paar Seiten gedruckt bevor Ihm das mit dem Scanner auffiel!

Denk dir jetzt deinen Teil:
_______________________________________


Zugriffe heute: 1 - gesamt: 3335.

Passende Angebote finden Sie hier

Häufig gestellte Fragen: